Posted by: das Mopf | March 23, 2009

Was wir eigentlich in Queenstown gemacht haben

Das ist irgendwie eine gute Frage, weil wir nämlich weder zum Heißluftballonfliegen noch fürs Paragliding genug Geld haben. Skydiven waren wir beide schon, und Bungy springen wollte ich erst in Taupo, sodass auch die typischen Backpacker-Touri-Attraktionen ausfielen. Stattdessen saßen wir einen halben Vormittag im Café, trafen uns hinterher noch mit Felix und Samuel, die wir in Westport kennengelernt hatten, und fuhren dann mit der Gondel rauf auf einen der umliegenden Berge. Oben angekommen, durfte die Sommerrodelbahn natürlich nicht fehlen, die allerdings nicht sonderlich berauschend war (wohl auch wegen der ganzen Asiaten, die die Strecke blockierten). Dafür waren das Wetter und damit die Aussicht super, was wir auch gleich nutzten, um mit den Jungs in Richtung Glenorchy zu fahren. Da fanden wir zwar nicht, was wir suchten (wäre auch das erste Mal gewesen), aber wir hatten eine Menge Spaß damit, Steine über den See zu treiben, ins Wasser zu werfen, aufzuschichten und von all dem auch noch Fotos zu machen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: