Posted by: das Mopf | March 31, 2009

Steffi macht den Mount Cook

Und das ist auch gut so, denn anders hätten wir Neuseelands größten Berg nicht gesehen. Auf unserer fünfstündigen Wanderung von Aoraki Richtung Aussichtspunkt hätte dieser Berg, der auch als Mount Wölf bekannt ist, theoretisch die ganze Sicht dominieren sollen – was er wohl auch getan hätte, wäre er nicht selbst von Wolken dominiert gewesen. Die Wanderung war trotzdem gut (außerdem wurden uns Paprika geschenkt, da kann man nicht meckern), und ganz abgesehen davon sieht Aoraki ein bisschen aus wie die Pelennorfelder aus „Herr der Ringe“. Dazu kommt, dass ich die Mounts Cook und Tasman schon beim Skydiven von oben gesehen hatte und damit allen anderen ein ganzes Stück voraus war, selbst wenn man beim Skydiven selber von seiner Umgebung nicht besonders viel mitbekommt, weil das Fallgefühl irgendwie wichtiger ist als so ein paar blöde Felsbrocken.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: