Posted by: das Mopf | April 17, 2009

Abschied

Nachdem Steffi und ich sechseinhalb Wochen zusammen Neuseeland unsicher gemacht, wunderschöne Landschaften bestaunt und großartige Menschen kennengelernt hatten, war es hier und heute an der Zeit zum Abschiednehmen. Steffi und ihre Familie nehmen den Motorway nach Auckland und von da aus den Flieger nach Australien, während mein Weg mich über Tongariro und New Plymouth zurück nach Wellington führen wird. Auf dem Hamiltoner Supermarkt-Parkplatz wurden ein letztes Mal Fotos von Kameras auf USB-Sticks gezogen, Sachen ein-, um- und aussortiert, Drücker und Küsschen verteilt, auf T-Shirts unterschrieben und wehmütig an die zurückliegende Zeit gedacht. Danach eskortierte Steffi mich ins iSite, wo ich auf Caro warten sollte, drückte mich mehrfach herzhaft und machte sich dann auf den Weg nach Auckland.

Alleine zu reisen hat zwar ganz sicher seine Vorteile, auch wenn man kein Auto hat – man muss sich nicht absprechen, kann tun und lassen und essen, was man will, und ist darüber hinaus nicht immer mit den selben Leuten umgeben, aber abgesehen davon fällt mir kein Grund ein, nicht darüber traurig zu sein, dass Steffi nicht mehr bei mir ist. Immerhin haben wir irre viel zusammen erlebt und gemacht und gesehen, und an sie und ihre ganze Art hab ich mich auch sehr gewöhnt – mal hoffen, dass Japan („Franzi, wo willst Du unbedingt mal hin?“ – „Japan.“ – „Du bist die erste, die das sagt! Lass uns zusammen fahren!“) klappt und ein voller Erfolg wird.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: